Sonntag, 25. August 2013

#Hunsrückmarathon Bambinilauf oder vom Fallen und wieder aufstehen

Gestern nachmittag wurde das Hunsrückmarathon Wochenende in Simmern mit den ersten Kinder- und Bambiniläufen eröffnet.
Auch wir waren dabei. Es sollte Emilys erster Lauf sein. 

Nachdem wir unsere Startunterlagen abgeholt haben, trafen wir uns vor Ort mit dem "Fanblock". Leider spielte das Wetter nicht mit und es regnete in Strömen. Die Veranstalter überlegten noch, ob sie die Kiddies starten lassen oder warten. Wie geplant, gingen die Kids dann um 15:00 in den Startbereich. 

Als der Startschuss ertönte, rannten die Kiddies los. 75 Meter galt es zu laufen. 
Auch Emily war vorne mit dabei, als das Unglück geschah. Sie rutschte aus und fiel. Also bin ich schnell über die Absperrung gesprungen, kurz geguckt, ob es ernstere Verletzungen gab und dann zusammen mit ihr ins Ziel. 

Leider fällt man im Leben hin und wieder mal und dann muss man einfach aufstehen und weitermachen. 

Nichtsdestotrotz gab es noch eine Medaille und Emily ist stolz. 


Genau wie Ihre Eltern und der "Fanblock". Es gab auch nur eine kleine Kratzer an Knien und Ellenbogen. 

So und heute geht's weiter. Der Papa versucht sich an dem Halbmarathon. 
Der Startschuss fällt um 11:30 Uhr in Kastellaun. Im Moment ist es trocken, aber es ist auch für heute Regen gemeldet. 

Einige Kollegen von HAHN Automation haben sich noch kurzfristig dazu entschieden beim Funlauf über 6,3 km für die Wildwuchs Initiative (www.wir-sind-wildwuchs.de) zu laufen. Start ist hier um 14:30 Uhr in Neuerkirch. 

Also aufstehen und weitermachen! 

Den Bericht über den Hunsrück Marathon gibt es die nächsten Tage. Alle weiteren Infos zum Hunsrück Marathon hier: www.hunsrueck-marathon.de