Sonntag, 15. Februar 2015

#Getestet #PolaroidCube


Hallo liebe Leser, 

ich wünsche Euch einen schönen Sonntag Morgen und hoffe Ihr habt Euch am Wochenende gut erholen können?

Ich habe ja bereits angekündigt einen kleinen Testbericht zu dem Polaroid Cube zu schreiben, den ich von meiner Frau Jasmin zu Weihnachten bekommen habe. 

Was ist der Cube?

Der Cube ist eine kleine Action Cam mit den Abmessungen 3,5 x 3,5 x 3,5 cm und einem Gewicht von 113 g. 
Also klein und handlich. Passt in jede Jackentasche und kann so spontan für Schnappschüsse genutzt werden. 


Was kann der Cube?

Der Cube ist robust und nimmt Videos in 1080 p (also HD) in einem 124° Weitwinkel auf. Zusätzlich nimmt er auch Fotos auf. Der Akku hält rund 90 Minuten und wird per USB-Kabel geladen. Außerdem ist die Unterseite magnetisch, um ihn z.B. an einer Gitarre zu befestigen. 

Hier ein paar Beispiel Videos und Bilder, die ich gemacht habe. 




Wie Ihr sehen könnt ist das Qualitativ schon ziemlich klasse für ein so kleines Gerät und genau dort liegt auch der Reiz des Polaroid Cube. Er ist klein handlich und eignet sich bestens für Schnappschüsse unterwegs. 
Somit ist er perfekt für Läufe, Ausflüge und alle anderen Aktivitäten. Ich freue mich bereits auf den nächsten Freizeitparkbesuch oder StrongManRun. 

Was wird mitgeliefert?

Der Cube wird ziemlich nackig geliefert. Cube, USB-Kabel und Kurzanleitung. 
Auf dem Cube selber befindet sich noch die App für Windows und Mac, mit der Man ein paar Einstellungen vornehmen kann (Zeitstempel, Dauerüberschreibung alter Daten, etc.). Das heißt allerdings, dass man auf jeden Fall eine Micro-SD-Karte benötigt auf der die Daten gespeichert werden. Und für den richtigen Actiongebrauch benötigt man weiteres...

Zubehör?

Es gibt Bumper-Cases, wasserdichte Gehäuse, Stativ-Verbinder, Fahrradverbinder, Helm-Aufsatz, einen Gurtaufsatz und selbst einen Affen.
Mit dem entsprechenden Zubehör ist der Cube somit für alle Einsätze gerüstet. 
Ich habe mir direkt das Bumper-Case und den Stativ-Aufsatz plus ein Handstativ besorgt und werde mir in naher Zukunft noch das wasserdichte Gehäuse holen. 
Dann kann der Cube den nächsten StrongManRun mitmachen. 

Fazit:

Der Cube ist eine tolle, leichte Kamera und mit dem entsprechendem Zubehör bereit für viele tolle Aufnahmen unterwegs und in Action. 
Somit ein gute und günstige Alternative zur GoPro. 
Der Cube alleine ist für rund 100 € zu bekommen. Für das Zubehör muss man allerdings nochmal zusätzlich Geld in die Hand nehmen. 
Im Vergleich kostet die GoPro Hero 4 ab 379,- € aufwärts. 
Natürlich hat die GoPro noch viele weitere Funktionen, auf die man ggf. auch verzichten kann. 

Ich freu mich jedenfalls auf den nächsten Besuch im Freizeitpark und den StrongManRun. 

Als Entscheidungshilfe wurde noch ein GoPro/Cube Vergleichsvideo gemacht: 




Und hier der Orginaltrailer von Polaroid


Alle weiteren Informationen zum Polaroid Cube findet Ihr auf: 

Und kaufen könnt Ihr ihn auf

Ich hoffe, der Artikel hat Euch gefallen und ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag. 

Genießt das schöne Wetter und #KeepOnRunning!

Bevor ich es vergesse: Ich habe auch eine Facebook-Seite und freue mich über Eure Likes: https://www.facebook.com/FlohRunsBlogSpot